Scheid’s Mühle

…..seit fast 300 Jahren in Familienbesitz

Scheid's Mühle und Ölmühle mit Nebengebäuden um 1900

Scheid’s Mühle und Ölmühle mit Nebengebäuden um 1900

Erstmals urkundlich erwähnt wird die Oberbreitbacher Mühle im Jahre 1646, als der Graf Ernst zu Isenburg die Mühle an Velten Stein verpachtete. Doch zum Ende des 17. Jahrhunderts verfielen die Mühlenanlagen zusehends. 1733 übernahm Bertram Scheid die Mühle als Pächter und im Breitbacher Land sprach man nunmehr von der „Scheid’s Mühle“. Erneut urkundlich erwähnt wird im Jahr 1774 die Verpachtung der Mühle an Tilmann Scheid. Bis heute ist die Mühle ohne Unterbrechung im Besitz der Familie Scheid.

Familie Josef Scheid um 1928

Katharina und Josef Scheid mit Familie um 1928
v.l.n.r. Heinrich, Baby Robert, vorne Maria, Mathilde und Klara, hinten Irmgard, Karl, Franz und Gertrud (später Bäckerei Schmidt)

Eisgang 1956 - In der Bildmitte die Ölmühle mit noch bestehenden Nebengebäuden am Platz des heutigen Dorfmuseums

Eisgang 1956 – In der Bildmitte die Ölmühle mit noch bestehenden Nebengebäuden am Platz des heutigen Dorfmuseums

Scheid's Mühle um 1910

Scheid’s Mühle um 1910 scheidsmuehle_waltrudis_web
mahlgang_scheid_web

mahlgang2_scheid_web

In der Backstube Scheid's Mühle um 1956 v. l. n. r. Peter Becker (Bruder von Elisabeth und Willi Becker) und Josef Scheid

In der Backstube Scheid’s Mühle um 1956
v. l. n. r. Peter Becker (Bruder von Elisabeth und Willi Becker) und Josef Scheid

Luftaufnahme von 1957

Luftaufnahme von 1957

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • © 2013 - 2017 Gerhard Rams & Willi Schmitz - Powered by WordPress - Theme: Tatami von Elmastudio
Top