Wie einem der Schnabel gewachsen ist – Bräpe Platt

Mundart, die

… innerhalb einer Sprachgemeinschaft auf ein engeres Gebiet beschränkte, von der Standardsprache in verschiedener Hinsicht abweichende, ursprüngliche, meist nur gesprochene Sprache; Dialekt …

(Quelle: Duden Rechtschreibung)

Diese vier Bräpe – Familie Hertling – haben bestimmt Platt gesprochen … und sich verstanden!

Mit unserer Internetseite wollen wir an das Vergangene erinnern. Dazu gehört leider auch bald unser “Bräpe Platt”, das mehr und mehr aus dem Alltag verschwindet. Beispielhaft wollen wir deshalb einige Wörter zu Gehör bringen.

Peter Buhr

Hierbei geht es uns nicht um Vollständigkeit oder um eine wissenschaftliche Arbeit. Kleine Unterschiede in der Aussprache werden sich von Person zu Person immer wieder feststellen lassen, sollten aber nicht überbewertet werden.

Mit Peter Buhr haben wir einen aktiven Mundartsprecher gefunden, der seit Jahren ausgewählte Begriffe und Redewendungen gesammelt und nun für uns eingesprochen hat.

 

Die ersten Wörter sind auffind- und hörbar. Wir werden die Liste regelmäßig auf der Seite “Bräpe Platt” ergänzen. Viel Spaß!

Hier geht es zur Seite “Bräpe Platt”

 

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Großes Lob an euch und besonders an Peter Buhr für die wundervollen Sprachschätze! Die Idee, diese im O-Ton darzubieten ist hervorragend.
    Kleiner Vorschlag zur Ergänzung: “Schabbällsche” für Hocker, Schemel

    Viele Grüße in die Heimat von Anne Schicker-Pacot (Lyon, Frankreich)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.